toula limnaios
künstlerische leitung  

toula limnaios wurde 1963 in athen geboren. nach ihrer ausbildung in klassischem und modernem tanz, m. alexander- und laban-technik sowie musik und tanzpädagogik in brüssel, arbeitet sie als interpretin mit claudio bernardo, régine chopinot und als assistentin mit pierre droulers. später setzt sie ihre ausbildung an der folkwang hochschule in essen fort, wo sie nach kurzer zeit mitglied des folkwang tanzstudios unter der leitung von pina bausch wird. sie hat sich in live-improvisationen mit den musikern konrad bauer und peter kowald einen namen gemacht und gründete 1996 die cie. toula limnaios. 2007/8 war sie gastprofessorin für choreographie an der ernst busch in berlin.

ralf r. ollertz
künstlerische leitung  

ralf r. ollertz wurde 1964 geboren. er studierte komposition, elektroakustische musik und dirigieren in italien und an der folkwang hochschule in essen. in den letzten jahren schrieb er neben kammer-und orchestermusik auch elektroakustische musik und hörspiele, für die er zahlreiche internationale auszeichnungen und stipendien erhielt. 2002 komponierte er gemeinsam mit willy daum die kurzoper „carcrash“ für die staatsopern in hannover und stuttgart. tourneen, rundfunk-und fernsehproduktionen führten ihn bislang durch europa, süd-amerika, die usa, japan, australien und afrika.

Silke Wiethe
public relations  

silke wiethe, studierte kunstgeschichte u. publizistik an der tu/fu berlin. seit 1993 freie pressearbeit für veranstaltungen in kunst, musik, theater, tanz, film u. literatur u.a. für: haus der kulturen der welt, freunde guter musik (in kooperation mit: berliner festspielen/ neue nationalgalerie), klangquadrat. büro für klang- & medienkunst, pumpwerk, ada studio & bühne für zeitgen. tanz, produktionen am eigenreich u. im tresor. für die cie. toula limnaios, deren mitglied sie seit 2000 ist, betreut sie die pressearbeit und ist als dramaturgische mitarbeiterin tätig.

Sanya Tsekov
gastspiele - kooperationen  

sanya tsekov studierte sinologie an der universität belgrad. ihre forschungsarbeit über asiatische darstellende künste setzte sie nach ihrem umzug nach china im jahr 2007 fort, wo sie die kun-oper, eine der ältesten bühnenformen chinas, von yu yanmin und jin jiakun erlernte.seit 2005 gibt sie theaterworkshops für kinder und jugendliche und organisiert projekte im bereich kultur. sanya ist seit oktober 2015 zuständig für gastspiele und kooperationen der cie. toula limnaios.

Jan Römer
Licht- und Bühnentechniker  

 

Domenik Engemann
Licht- und Bühnentechniker